Mobile Version anzeigen

teamtirol.com ---- Wichtiger Hinweis für die Nutzung der Website

Cookies

Bei Verwendung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Zusätzlich verbessert sich dadurch Ihr Nutzererlebnis

 

zu den Details

Downloads

Betrachten Sie unsere Broschüren online:

Firmenkunden
Vorsorge
Absicherung

Notfall

Im Notfall wählen Sie bitte eine der folgenden UNIQA Hotlines:

  • Sachversicherung
    0800 - 204 22 22
    (Ausland: +43 1 204 22 22)
  • Personenversicherung
    0800 - 204 99 99
    (Ausland: +43 1 204 99 99)

VersRÄG 2006

Unterschiedliche Prämienberechnung für Frauen und Männer in der Leben-, Kranken- und Unfallversicherung.

(Versicherungsrechts-Änderungsgesetz 2006, VersRÄG 2006 Artikel II Änderungen des Versicherungsaufsichtsgesetzes)

Bei der Berechnung der Prämiensätze orientiert sich die UNIQA Personenversicherungen AG an öffentlichen Statistiken, die Unterschiedlichkeiten in Bezug auf Alter und Geschlecht ausweisen.

In der Lebensversicherung werden die jeweilige Österreichischen Sterbetafeln der Statistik Austria sowie die Rechnungsgrundlagen der Aktuarvereinigung Österreichs (AVÖ) herangezogen. In der Krankenversicherung ergeben sich die Prämiensätze aufgrund der unterschiedlichen Inanspruchnahme von Leistungen und auf der Grundlage der Österreichischen Sterbetafeln der Statistik Austria. In der Unfallversicherung orientiert man sich bei der Berechnung der Prämiensätze an der Freizeit-Unfallstatistik des Kuratoriums für Verkehrssicherheit.

Nähere Informationen und die relevanten Statistiken zu den jeweiligen Versicherungsbereichen sind auf der Homepage des Verbandes der Versicherungsunternehmen Österreichs (www.vvo.at) unter folgendem Link veröffentlicht:

Lebensversicherung: http://www.vvo.at/lebensversicherung/16.html
Krankenversicherung: http://www.vvo.at/krankenversicherung/22.html
Unfallversicherung: http://www.vvo.at/unfallversicherung/43.html